Zentrales Administrations-Tool: Stormshield Management Center V 2.0

Mehr Zeit für wichtige Aufgaben durch neue Verwaltungskonsole

München, 24. Oktober 2016 – Cybersecurity-Lösungshersteller Stormshield hat auf Basis von Kunden- und Partnerfeedback eine zentrale Administrationskonsole entwickelt. Ziel der grundlegenden Befragung dazu war es, das neue Produkt so nah wie möglich an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Nun hat Stormshield das Ergebnis dieser Zusammenarbeit vorgestellt: das Stormshield Management Center Version 2.0.

Das neue Tool kann einzelne Stormshield Network Security (SNS)-Komponenten überwachen, den direkten Zugriff auf die zu verwaltenden Komponenten regeln, verschiedene Konfigurationen verwalten und mehrere Geräte gleichzeitig steuern – um nur einige der neuen Funktionen zu nennen. Kurz gesagt: Auf Basis des Kundenfeedbacks optimiert das Stormshield Management Center (SMC) alle täglich anfallenden Verwaltungsaufgaben. Stets im Mittelpunkt dabei: die einfache Bedienbarkeit für den Nutzer.

Die neue Version bietet zwei wesentliche Neuerungen, die Administratoren dabei helfen, Zeit zu sparen und sich auf die wirklichen wichtigen Aufgaben zu konzentrieren:

Filterregeln zentral konfigurieren
Administratoren von mehreren Servern an verschiedenen Standorten können mit dem SMC die Security Policies aller Firewalls zentral verwalten. Vierstufige Hierarchien von sehr allgemeinen bis zu sehr spezifischen Regeln ermöglichen es, Security-Regeln granular einzustellen. Sollen Regeln gleich auf mehreren Geräten zum Einsatz kommen, müssen sie nur ein einziges Mal erstellt werden. Repetitive Aufgaben, die eine Fehlerquelle darstellen können, werden so vermieden. Administratoren haben so mehr Zeit, spezifische Regeln zu erstellen. Alle Regeln, egal ob sie für ein oder mehrere Geräte gelten, werden von einer einzigen Stelle aus verwaltet.

VPN-Tunnel konfigurieren und überwachen
SMC ermöglicht es, mehrere VPN-Tunnel zwischen verschiedenen Firewalls schnell und unkompliziert zu konfigurieren. Innerhalb weniger Minuten kann eine sichere Topologie für die einzelnen Standorte festgelegt werden. Der spezielle Konfigurationsmodus vermeidet auch hier repetitive Aufgaben, die leicht zu Fehlern und Inkonsistenzen zwischen den einzelnen Standorten führen können. Das verbessert die Sicherheit des gesamten Netzwerkes. Außerdem können Standorte mit nur wenigen Klicks hinzugefügt werden. Dabei bietet SMC jederzeit einen guten Überblick über die aktuellen Konfigurationen und den aktuellen Status der einzelnen Tunnel.

Geräte sicher verwalten
Maximale Sicherheit ist ein zentraler Bestandteil von SMC, denn ohne die sichere Kommunikation mit entfernten Geräten ist eine zentrale Administrationslösung nicht denkbar. Daher sind SMC und die SNS-Geräte ständig über einen sicheren Kanal miteinander verbunden. Es ist also nicht länger notwendig, Administratorzugänge an entfernten Orten des Netzwerkes manuell zu aktivieren. Das vereinfacht die Verwaltung der Geräte und erhöht gleichzeitig die Sicherheit des Netzwerkes.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter stormshield@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Stormshield:
Stormshield bietet innovative End-to-End-Sicherheitslösungen zum Schutz von Netzwerken (Stormshield Network Security), Workstations (Stormshield Endpoint Security) und Daten (Stormshield Data Security). Diese zuverlässigen Lösungen der neuesten Generation sind auf höchster europäischer Ebene zugelassen (EU RESTRICTED, NATO und ANSSI EAL4+) und gewährleisten den Schutz strategischer Informationen. Sie werden über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt und von Unternehmen verschiedenster Größe sowie von Regierungsstellen und Verteidigungsorganisationen weltweit eingesetzt.

Firmenkontakt
Stormshield
Christoph Brecht
Landsberger Straße 155
80687 München
+49 (0) 160-903 26845
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.eu

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

Schreib einen Kommentar