„Wasserschloss zu vererben“ – Adelsroman erschienen

„Wasserschloss zu vererben. Ein Münsterlandroman“ von Usch Hollmann und Markus Böwering erschienen.

"Wasserschloss zu vererben" - Adelsroman erschienen
Cover Usch Hollmann/Markus Böwering: „Wasserschloss zu vererben“

„Wasserschloss zu vererben“ ist ein spannender „Schmöker“ aus dem Adelsmilieu voller unerwarteter Wendungen.

Sie wachsen getrennt und von der Existenz des anderen nichtsahnend in völlig unterschiedlichen Lebenssituationen auf: die eineiigen Zwillinge Christopher Werthstein und Alessandro de Souza. Erst mit zwanzig Jahren lernen sie sich kennen und erfahren, dass sie eine gemeinsame leibliche Mutter in einem münsterländischen Wasserschloss hatten und dass ihre Großmutter, Fürstin Henriette von Wallburg, nach ihnen sucht.
Die jeweiligen Adoptiveltern sind beunruhigt: Wird man ihnen ihre Söhne nach so langer Zeit wieder nehmen können?
Und wie wird Prinz Edwin, der ungeliebte, einzige Bruder der Fürstin, auf das unerwartete Auftauchen möglicher Erben reagieren? Nie zuvor hatte er Grund, seine Rechte als Alleinerbe anzuzweifeln. Wird er versuchen, den Lauf der Dinge zu manipulieren?

Das Autorenteam Usch Hollmann (bekannt nicht nur durch ihre „Lisbeth“-Bücher und weitere Titel im Solibro Verlag) und Künstler Markus Böwering alias Aga Sono erzählen die Geschichte rund um die zwei Brüder auf so eindringliche Art, dass die Leser von Anfang an in den Bann der Ereignisse gezogen werden. Sie bekommen einerseits einen Einblick in westfälische Adelshäuser und werden andererseits Zeugen dramatischer, mit der Geschichte verbundener Ereignisse in einer brasilianischen Großstadt.

BIBLIOGRAFISCHE DATEN:
Usch Hollmann/Markus Böwering: “ Wasserschloss zu vererben„. Ein Münsterlandroman
Solibro Verlag 1. Aufl. 2018 [cabrio Bd. 6] ISBN 978-3-96079-055-6
Broschur; 21,5 x 13,5 cm; 320 Seiten, 14,80 Euro (D); 15,30 (A), 20,00 (SFR) Originalausgabe
eBook eISBN 978-3-96079-056-3 (Preis 9,99 Euro)

PRESSEMATERIAL

Der Solibro Verlag ist ein Publikumsverlag, der aufklärerischen und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren. Etablierte Autoren wie die Journalisten Helge Timmerberg und Bernd Zeller oder die Schauspielerin Yvonne de Bark sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen. Aber auch neue Autoren Frank Jöricke oder Hans Hermann Sprado sowie regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
presse@solibro.de
http://www.solibro.de

Schreib einen Kommentar