Highlights der Extreme Connect: Autonomes Netzwerk, KI für IoT-Security und massive Investitionen

Highlights der Extreme Connect: Autonomes Netzwerk, KI für IoT-Security und massive Investitionen

Frankfurt am Main, 04. Juni 2019: Der Netzwerkspezialist Extreme Networks hat auf seiner User-Konferenz seine Pläne für die Zukunft präsentiert: Highlight ist das Konzept der Extreme Elements: Ein neues und starkes Angebot aus Software, Hardware und Services ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen jeder Branche. Zu den weiteren Neuerungen gehört ein schlagkräftiges Tool für mehr Sicherheit im Unternehmensnetz und im IoT. Außerdem kündigte Extreme hohe Investitionen für KI und Automatisierung sowie Neuerungen des bekannten Schulungsprogramms „Dojo“ an.

Extreme Elements™
So hat das Unternehmen Extreme Elements™ angekündigt, einen Zusammenschluss von Software, Hardware und Services. Die einzelnen Elements-Bestandteile lassen sich für maßgeschneiderte Lösungen kombinieren. Hierfür werden einzelne Komponenten von menschlicher und maschineller Intelligenz angereichert und bilden so die Grundlage für autonome, lernfähige und selbstkorrigierende Netzwerke. Extreme Elements ist im Gegensatz zu anderen Netzwerkarchitekturen intrinsisch sicher und bietet Multi-Vendor-Support in einem offenen und standardbasierten Ökosystem.

ExtremeAI™ Security
Die Sicherheitslösung ExtremeAI Security bietet umfassende Transparenz und die Erkennung von bösartigem Datenverkehr sowie eine Echtzeit-Überwachung von IoT-Geräten auf Verhaltensanomalien. Zudem durchleuchtet sie die Unternehmensnetzwerke, sodass Angreifer sich nicht mehr verstecken können. Durch die vollautomatische Abschaltung von verdächtigen Geräten und Isolierung von bösartigem Datenverkehr stellt ExtremeAI Security sicher, dass Bedrohungen ohne manuelles Eingreifen eingedämmt werden und verhindert, dass sie sich im Netzwerk weiter fortbewegen. Leistungsstarke Funktionen zur Verkehrsanalytik und -transparenz von Extreme sind in diese neue Sicherheitslösung integriert. Derart kombinieren sie die besten Networking-Lösungen für Unternehmen mit Innovationen im Bereich des maschinellen Lernens, um Bedrohungen zu identifizieren und zu beseitigen. ExtremeAI Security wird im Oktober 2019 allgemein verfügbar sein.

Massive Investitionen
Auch hat Extreme Networks angekündigt, in diesem Jahr 95 Prozent seines Budgets für Forschung und Entwicklung in die Bereiche Software und KI zu investieren, um die Automatisierungsfunktionen seiner Lösungen Smart OmniEdge™, Automated Campus™ und Agile Data Center™ zu erweitern. Damit entsteht ein sicheres, selbstregeneratives und automatisiertes Netzwerk – von der Enterprise Edge, den Randbereichen des Unternehmensnetzwerks, bis zur Cloud.

Extreme Dojo™
Außerdem wird Extreme Networks sein beliebtes Schulungsprogramm Extreme Dojo™ auch für Kunden zugänglich machen und damit einen neuen technischen Kanal zum Wissenserwerb öffnen. Ursprünglich für die Ausbildung von Mitarbeitern und globalen Partnern konzipiert, stehen Kunden nun mit Extreme Dojo modulare und kompetenzbasierte Lehrpläne in einem modernen und spielerischen Format zur Verfügung.

Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen – vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud – die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit – darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung – bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das „Customer-Driven Networking™“. Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Miryam Quiroz Cortez
– –
– –
+44 (0) 118 334 4216
mquiroz@extremenetworks.com
https://de.extremenetworks.com/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 89417761-14
Extreme@Lucyturpin.com
https://www.lucyturpin.de/

Schreib einen Kommentar