Fulminanter CES-Start für Mimi Hearing Technologies

Neue Partnerschaften, Innovation Award, Führungsriege erweitert

Fulminanter CES-Start für Mimi Hearing Technologies
Das Gründerteam: Dr. Nick Clark, Philipp Skribanowitz, Pascal Werner, Dr. Henrik Matthies (v.l.n.r.) (Bildquelle: Foto: Jasper Kettner)

Las Vegas, 8. Januar 2018 – Mit zahlreichen Neuigkeiten im Gepäck präsentiert sich das Berliner Technologie-Unternehmen Mimi Hearing Technologies gemeinsam mit beyerdynamic und Bragi auf der größten internationalen Messe für Unterhaltungselektronik, der CES in Las Vegas. Nachdem Mimi und beyerdynamic bereits für ihren ersten gemeinsam entwickelten Kopfhörer Aventho wireless den diesjährigen CES Innovation Award erhalten habe, setzt mit dem Hearable-Pionier Bragi ab sofort ein zweiter Audio-Hersteller auf die von Mimi patentierte Technologie der Klang-Personalisierung.

Angesichts dieser positiven Entwicklungen und neuer personeller Verstärkung im Führungsteam durch den früheren Präsidenten von Dolby International Andreas Spechtler sowie im Marketing mit Matthias Lumm als Marketing Direktor sieht sich das rasant wachsende Unternehmen bestens aufgestellt, seine weltweit führende Stellung im Bereich der Klang-Personalisierung weiter auszubauen. Mimi und seine Partner sind in Las Vegas hier zu finden: beyerdynamic im LVCC, South Hall 1 – 21360 sowie Bragi im Venetian Tower in den Suiten 30-228, 30-230 und 30-232.

Project Ears von Bragi und Mimi
Mimi und der Münchner Hearable-Hersteller Bragi (www.bragi.com) informieren auf der CES über ihre bereits 2017 gestartete Kooperation. Erstes gemeinsames Projekt ist die Entwicklung eines neues Produkts, bei dem auch die Technologie von Mimi zum Einsatz kommt. Der Fokus liegt auf Hörverstärkung (Personal Sound Amplification Products, PSAP) in Verbindung mit den Möglichkeiten der Klang-Personalisierung an ganz verschiedenen Orten, zum Beispiel Zuhause, im Büro oder in Outdoor-Sport-Umgebungen.

Einer der ersten Erfolge von Project Ears ist die Integration eines Hörtests in ein Hearable. Anwender können so ihr persönliches Hörprofil erstellen. Dank der patentierten Technologie von Mimi können User anschließend das Hearable, angepasst an ihre individuellen „Earprint“-Werte, ganz einfach nutzen.

Dank der patentierten Technologie von Mimi können User anschließend das Hearable, angepasst an ihre individuellen „Earprint“-Werte, ganz einfach nutzen.

CES Innovation Award und weitere gemeinsame Produkte mit beyerdynamic
Eine unabhängige Jury prämierte den weltweit ersten High-End-Kopfhörer inklusive personalisierter Soundanpassung mit dem CES 2018 Innovation Award: den Aventho wireless des deutschen Premium-Audio-Herstellers beyerdynamic. Die Besonderheit: Dank der patentierten Mimi Technologie passt sich dieser Kopfhörer dem individuellen Hörvermögen des Nutzers an. Nach einem kurzem Hörtest speichert der Kopfhörer ein individuelles Nutzerprofil ab. Danach ist er in der Lage, Musik unter anderem frequenzoptimiert für eben diesen Nutzer wiederzugeben, wodurch sie klarer und voller wahrgenommen wird.

Die Technologie zur Klang-Personalisierung wurde von Mimi mit Unterstützung der Charite, eine der größten Unikliniken Europas, entwickelt.

Andreas Spechtler neu im Führungsteam
Mimi verstärkt seine Führungsspitze mit Andreas Spechtler. Der ehemalige Präsident von Dolby International ist einer der profiliertesten und erfahrensten internationalen Experten in der Audio-Branche. Er berät Mimi seit dem letzten Jahr und wird ab dem 1. Januar 2018 das Team operativ beim Aufbau des globalen Lizenzgeschäfts unterstützen. Andreas Spechtler wird außerdem dem Aufsichtsrat von Mimi angehören. Vor allem seine langjährige Erfahrungen im Digital Entertainment und dem internationalen Tech IP Licensing-Geschäft, die er unter anderem bei Dolby, Sony und RealNetworks erworben hat, werden Mimi helfen, attraktive Kooperationen nicht nur mit den großen internationalen Audio-Brands, sondern auch mit marktführenden Unternehmen anderer Branchen zu schließen.

Neuer Marketing-Direktor Matthias Lumm
Matthias Lumm hat zum Jahresbeginn 2018 die Position des Marketing-Direktors bei Mimi Hearing Technologies übernommen.
Der versierte Kommunikationsexperte aus der Top-Liga der Musikindustrie verantwortet neben dem Aufbau einer internationalen Marketingabteilung auch den Bereich Partner-Marketing.

„Auf der CES 2018 können wir nach vier Jahren Entwicklung unserer Technologie zeigen, wie der Sound unserer Welt in möglichst allen Lebensbereichen auf das individuelle Hörvermögen angepasst werden kann. Schon der Aventho hat eindrucksvoll belegt, wie wesentlich die Sound-Personalisierung von Mimi ein High-End-Hardware-Produkt noch einmal verbessern kann. In den nächsten Monaten werden wir diese Technologie in Smartphones, Car Entertainment-Systemen, TVs, Streaming Services und viele weitere Produkte unseres Alltags integrieren – und so das Hörerlebnis für jeden einzelnen Menschen verbessern. Wir sind stolz, internationale Experten wie Andreas Spechtler gewonnen zu haben und freuen uns bereits jetzt, in den nächsten Wochen weiteren Zuwachs verkünden zu können“, so Dr. Henrik Matthies, Co-Founder und Managing Director Mimi Hearing Technologies.

Über Mimi Hearing Technologies:
Mimi ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich der Klang-Personalisierung für ein optimiertes Hör- und Musikerlebnis. Mehr als 1,2 Millionen Menschen haben bereits die Apps von Mimi, Mimi Hearing Test und/oder Mimi Music, heruntergeladen. Mit Mimi Hearing Test können sie das eigene Hörvermögen auf einfache und intuitive Weise ermitteln. Sie benötigen hierfür lediglich ein Smartphone, einen Kopfhörer und eine ruhige Umgebung. In der Mimi Music App (Android & iOS) kommt eine zweite Technologie zum Einsatz, die für eine individuelle Klanganpassung und somit für einen optimierten Musikgenuss sorgt. Die patentierte Innovation wird jetzt von globalen Marken der Audioindustrie in Produkte und Lösungen integriert, beispielsweise von beyerdynamic in dem preisgekrönten Kopfhörer Aventho mit der Sound-Personalisierung von Mimi.
Mimi startete mit seiner Digital Health-Vision 2013 in Berlin. Seine Technologie zur Klang-Personalisierung wurde von dem 40-köpfigen Spezialistenteam in enger Zusammenarbeit mit der Berliner Charite, eine der größten Unikliniken Europas, entwickelt. Die iOS-Apps von Mimi sind in Europa als Medizinprodukt zertifiziert (CE). „Viele unserer User reduzieren dank Mimi die Lautstärke beim Musikhören. Wir wissen, dass das Gehör am besten vor Beeinträchtigungen geschützt wird, wenn der absolute Lautstärkepegel verringert wird. Darüber hinaus trägt unsere Technologie maßgeblich zu gesundem Hören bei,“ so Dr. Henrik Matthies, Managing Director der Mimi Hearing Technologies GmbH.

Die hohe Ergebnisqualität der beiden Mimi Apps sowie der Mimi Integration in Hard- und Software wird in Vergleichstest sowie von Fachmedien bestätigt.

Weitere Informationen auf https://business.mimi.io/

Firmenkontakt
Mimi Hearing Technologies GmbH
Matthias Lumm
Neue Schönhauser Str. 19
10178 Berlin
+49 (0)30 54847783
media@mimi.io
https://business.mimi.io/

Pressekontakt
united communications GmbH
Gunhild Flöter
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 (0)30 789076-0
mimi@united.de
http://www.united.de

Schreib einen Kommentar